Hike & Drive West Canada

Diese Selbstfahrerreise ist perfekt auf Sie zu geschnitten, wenn Sie die kanadischen Rockies intensiv erleben wollen und naturverbunden sind. Sie besuchen die landschaftlichen Höhepunkte der Nationalparks in den Rocky Mountains, so den Waterton und Mount Revelstoke Nationalpark und den Wells Gray Provincial Park in British Columbia. Die Natur erleben Sie nicht in erster Linie aus dem Autofenster heraus, sondern vor allem bei Wanderungen wie zum Beispiel dem «Plain of Six Glaciers Trail» am Lake Louise, dem Berg Lake Trail im Mount Robson Provincial Park und vielen weiteren Höhepunkten in der Natur und Wildnis.

Für die einfachen bis anspruchsvollen Wanderungen benötigen Sie lediglich Begeisterung für die Natur und fürs Wandern, zudem erhalten Sie auf dieser Tour nebst dem üblichen, umfangreichen Informationspaket auch detaillierte Beschreibungen der Wanderwege und Kartenmaterial. Durch die kurzen Fahrstrecken bleibt besonders viel Zeit zum Wandern und Geniessen.

Reisedauer

17 Tage

Ab - Bis

Calgary
Nach Ankunft am Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel in Downtown Calgary.
Vormittags bleibt Zeit für einen Rundgang durch Calgary. Die meisten Sehenswürdigkeiten wie der Calgary Tower, Olympic Plaza, Chinatown und der Eau Claire Market sind einfach zu Fuss zu erreichen. Danach Fahrt in südlicher Richtung bis zum Waterton Nationalpark. Hier verbringen Sie zwei Nächte im Hotel.

Die Wanderung zum Crypt Lake (17,4 km; 690 m Höhengewinn) gilt als eine der schönsten Touren in den Rockies. Die Bootsfahrt über den Waterton Lake (optional), mehrere Wasserfälle, der spektakuläre Blick ins Tal, ein Tunnel und der smaragdgrüne Crypt Lake machen allesamt die Wanderung unvergesslich.

Heute erwartet Sie die Going-to-the-Sun Road, eine der schönsten Panoramastrassen der Rockies. Schon bald überqueren Sie die Grenze zu den USA. Auch der Glacier Nationalpark wartet mit vielen Highlights auf Sie. Über Columbia Falls und Whitefish kommen Sie dann schliesslich zurück nach Kanada. Sie verbringen zwei Nächte in Fernie.

Ein ganzer Tag steht Ihnen zur Erkundung von Fernie zur Verfügung. Vielleicht möchten Sie zur Abwechslung einmal eine Radtour oder River Rafting unternehmen. Falls Sie doch eine Wanderung vorziehen, so ist der Fernie Ridge Walk besonders empfehlenswert. Diese anstrengende Wanderung belohnt mit einem sagenhaften Blick zum Rocky Mountain Trench und bis nach Alberta.

Besuchen Sie zunächst Fort Steele, eine wiederbelebte Ghost Town, die es Ihnen ermöglicht die Pionierzeit der Region hautnah zu erleben. 1864 wurde hier nämlich Gold gefunden und schon kurze Zeit später war Fort Steele eine blühende Stadt mit 5'000 Einwohnern. Nach diesem Besuch geht die Fahrt weiter über Radium Hot Springs bis nach Golden. Hier sind Sie zwei Nächte in einem Cabin etwas ausserhalb von Golden untergebracht.

Dieser Tag ist für den Yoho Nationalpark vorgesehen. Am Emerald Lake gibt es einen wunderschönen Wanderweg rund um den See (5,2 km / wenig Höhenunterschied). Danach sollten Sie dem spektakulären Takakkaw- Wasserfall einen Besuch abstatten. Von dort aus gibt es einen lohnenswerten Wanderweg zu den Laughing Falls (Höhenunterschied 60 m / 3,8 km einfache Strecke) oder den Twin Falls Höhenunterschied 300 m / 7,6 km einfache Strecke). Am Abend geht es dann zurück nach Golden.

Auch diese Strecke wartet wiederum mit vielen Höhepunkten auf. Am Rogers Pass sollten Sie zunächst das interessante Visitor Centre besuchen. Danach empfehlen wir eine Wanderung zum Balu Pass (10 km hin und zurück, ca. 800 m Höhengewinn). Nach dem ca. 2-stündigen Anstieg wird Ihre Mühe durch einen sagenhaften Blick auf Gletscher, Bergketten und Blumenwiesen belohnt. In Revelstoke sind Sie dann zwei Nächte in einem Hotel untergebracht.

Im Mount Revelstoke Nationalpark ist vor allem der Eva Lake Trail empfehlenswert. Auf der 12 km langen Wanderung (kaum Höhenunterschiede) wandern sie zunächst durch einen schönen Hemlocktannen- und Engelmann-Fichten-Wald und danach durch Wiesen, die im August mit Bergblumen übersät sind. Der Eva Lake bietet sich dann für eine Mittagspause an, bevor Sie den Rückweg antreten.

Von Revelstoke aus geht es nun weiter über Salmon Arm und Kamloops bis nach Clearwater, dem Tor zum Wells Gray Park. Sie verbringen dann zwei Nächte ganz in der Nähe des Parks.

Der Wells Gray Park lässt sich am besten mit kleinen Wanderungen erkunden, die zu den Sehenswürdigkeiten im Park führen, wie z. B. der Ray Farm Trail, der West Lake Loop bei Bailey’s Chute und der South Rim Trail, der an die Kante der Helmcken Falls führt.

Die Route führt Sie zunächst zum Mount Robson Park. Hier möchten Sie vielleicht eine Wanderung auf dem Berg Lake Trail unternehmen, von dem aus man immer wieder tolle Ausblicke auf den Mount Robson, den höchsten Berg der kanadischen Rockies, hat. Das Teilstück bis zum Kinney Lake ist besonders empfehlenswert. Danach geht es weiter und Sie erreichen schliesslich Jasper. Hier sind Sie drei Nächte in einem gemütlichen Chalets untergebracht.

Die nächsten drei Tage stehen Ihnen für Erkundungen im Jasper Nationalpark zur Verfügung. Für heute empfiehlt sich ein Ausflug zum spektakulären Maligne Canyon und zum malerischen Maligne Lake. Bei der Wanderung zu den Opal Hills bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf das Maligne Tal (Höhenunterschied 460 m / 8,2 km hin und zurück). Nach der Wanderung bleibt noch Zeit für eine Bootstour zu Spirit Island (nicht eingeschlossen).

Die Wanderung auf dem Cavell Meadows Trail ist einer der Höhepunkte jeder Reise nach Westkanada. Die Strecke ist 6 - 7 km lang (hin und zurück) und der Höhenunterschied beträgt 400 – 500 m. Die tollen Blicke auf den Angel Gletscher sind hier der Lohn für den mühevollen Anstieg.

Heute befahren Sie den Icefields Parkway, eine der schönsten Passstrassen der Rockies. Die Athabasca Falls, das Columbia Icefield, Mistaya Canyon und Peyto Lake sind nur einige der Höhepunkte. Als Wanderung empfehlen wir den Parker Ridge Trail (Höhenunterschied 275 m / 5,2 km hin und zurück). Nach dem Anstieg eröffnet sich bei dieser Wanderung ein grandioses Panorama auf den Saskatchewan Gletscher. Abends kommen Sie dann in Canmore an, wo Sie zwei Nächte in einer Lodge verbringen.

Als letzte Wanderung auf Ihrer Reise empfehlen wir den Plain of Six Glaciers Trail am Lake Louise. Diese Wanderung ist 5,3 km lang (einfache Strecke) und der Höhenunterschied beträgt 365 Meter. Danach sollten Sie noch den Lake Moraine besuchen, bevor es zurück nach Canmore geht.

Mit der Fahrt zurück nach Calgary geht Ihre Tour langsam zu Ende. Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 1’950.–
Preis pro Person im Einzelzimmer CHF 3’870.–
Preis pro Person im Dreierzimmer CHF 1’510.–
Preis pro Person im Viererzimmer CHF 1’210.–

Reisedaten

01. Mai bis 31. Oktober 2021

Abfahrt täglich möglich

Im Preis inbegriffen

  • 16 Übernachtungen in Hotels Kategorie Comfort oder Lodges
  • 6x Frühstück
  • Deutschsprachiges Informationspaket, detaillierte Informationen zu Wanderungen und Kartenmaterial

Nicht im Preis inbegriffen

  • Mietwagen
  • Eintritte in die Nationalparks
  • Übrige Mahlzeiten
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder

Hinweise

Gesamtdistanz: ca. 2900 km

Diese Reise gibt es auch als Bed&Breakfast-Variante. Preise auf Anfrage erhältlich.

 

 

 


Ähnliche Angebote

Inspiration für Westkanada...