Indian Summer Tour

Den Osten Kanada's zur schönsten Jahreszeit. Nur in den Ahornwäldern der Ostprovinzen kann man den “Indian Summer” – das Meer aus Farben – erleben. Die Metropolen Toronto, Ottawa und Québec City, die Niagara Falls und die “1000 Islands” werden Sie begeistern. Faszinierende Landschaften erkunden wir auf der Gaspesie Halbisel, Bay of Fundy und im Cape Breton Highland Nationalpark. Dazu Begnungen mit Indianern, Tierbeobachtungen und Wanderungen – eine echte Traumreise!

Reisedauer

21 Tage

Teilnehmer

8 - 16

Ab - Bis

Toronto - Halifax

Begrüssung durch den Tourguide am Flughafen und Fahrt zum Hotel. Danach kurze Einweisung mit Tipps und Hinweisen zur Reise, anschliessend Freizeit.

Fahrt nach Downtown Toronto und Besuch des CN-Tower. Weiterfahrt entlang des Ontario Sees nach Niagara-on-the-Lake, dem grössten Weinanbaugebiet Ostkanadas. Besuch des „Whirlpool“, Seilbahnfahrt (optional). Kurze Rundtour in Niagara Falls. Übernachtung bei den Niagara Falls.

Ein Tag an den Niagara Falls. Besuch des Skylon Tower mit bestem Ausblick auf die Wasserfälle. Danach ggf. Besuch des IMAX-Theater (optional) mit Film über die Niagara Falls. Ihr Guide gibt Ihnen Informationen & Tipps für Ihre individuelle Erkundung der Niagara Falls am Nachmittag. Optional Heliflug über die Wasserfälle. Übernachtung bei den Niagara Falls.

Wir verlassen Niagara Falls und fahren via Toronto entlang des Ontariosees und später am Ufer des St. Lorenz Rivers. Nach einem Stopp in Kingston, der ehemaligen Hauptstadt Kanadas, erreichen wir das Tagesziel in Gananoque an den 1000 Islands.

Am Morgen starten Sie zu einer Bootstour zu den 1000 Islands im Sankt-Lorenz-Strom. Unzählige Inseln, teils mit Häusern und sogar einem Schloss bebaut, können Sie bestaunen. Während der Fahrt nach Ottawa, der kanadischen Hauptstadt, sehen wir sicher schon die bunten Ahornwälder. Unterwegs besuchen wir einen typischen Farmers Markt, denn es ist bald Thanksgiving (Erntedankfest).

Am Vormittag unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang in Ottawa. Ihr Guide wird Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie Parliament Hill, Rideau Kanal und historischer Marktplatz zeigen und viele Informationen zur Stadt geben. Nach der individuellen Mittagspause besuchen Sie das Museum of Canadian History in Hull. Danach individuelle Freizeit in Ottawa.

Fahrt bis Montebello und Besuch des Wildparkes Omega. Alle in Kanada lebenden Wildtiere (wie Bisons, Elche, Bären, Wölfe u.v.a.m.) sind dort in einem grosszügigen Gehege zu bestaunen. Sie unternehmen eine Safari-Fahrt durch den Wildpark und können Tiere fotografieren und einige sogar füttern. Nachmittags Weiterfahrt nach Québec City. Wir wohnen im Huronenreservat „Wendake“ in einem wunderschönen Hotel im Stil eines indianischen Langhauses.

Besuch des Huronendorf-Museums in Wendake. Ein indianischer Guide erzählt Ihnen viel Wissenswertes über die Kultur und Geschichte der Ureinwohner. Am Nachmittag fahren wir  zur Innenstadt und nehmen an einer Stadtführung durch die Altstadt von Québec City (UNESCO Weltkulturerbe) teil. Danach haben Sie Freizeit in Québec City. Abendessen inklusive.

Auf der ältesten Strasse Nordamerikas, der „Rue de Nouvelle France“ geht es entlang des St. Lorenz Rivers. Herbstlich geschmückte Häuser und bunte Ahornwälder werden Sie begeistern. Wir besuchen die Basilika St. Anne de Beaupré und unternehmen eine Wanderung am Canyon St. Anne. Per Fähre überqueren wir den St. Lorenz River, bevor wir am Abend unser Tagesziel in Rimouski erreichen.

Die Gaspésie Halbinsel zählt zu den landschaftlich schönsten Gebieten der Provinz Québec. Idyllische Küstenorte, maritimes Flair und die Farben des Indian Summer werden Sie begeistern. Majestätisch liegt der “Fels von Percé” wie ein gestrandetes Schiff vor der Küste im Ozean.

Heute wird nur eine kurze Strecke gefahren, dafür aber mehr Zeit in der Natur verbracht. Erleben Sie das besondere Flair dieser Region und die Herbstfarben. Sie haben Zeit für Wanderungen und individuelle Freizeit. In Carlton beziehen wir unser nächstes Quartier mit Meerblick.

Wir fahren in die Nachbarprovinz New Brunswick. New Brunswick ist eine der 3 Atlanikprovinzen Kanadas und offiziell zweisprachig. Die Akadier sind die Nachkommen der in der Zeit der Unabhängigkeitskriege vertriebenen französischen Siedler. Am Nachmittag erreichen wir Bertrand und das historische „Acadian Village“. Wir haben ein „Acadian Dinner“ (traditionelles Abendessen mit Suppe, hausgemachten Brot, Hauptgericht, Nachspeise und Getränk) für alle Teilnehmer bestellt.

Am Vormittag haben Sie noch Gelegenheit die schönen Anlagen und historischen Häuser des „Acadian Village“ zu erkunden und bekommen dabei einen sehr guten Eindruck über das Leben der Acadians in den Jahren 1770 bis 1949. Akadien ist die Bezeichnung für das ehemalige französische Kolonialgebiet im nordöstlichen Teil Nordamerikas. Danach fahren wir durch den Kouchibouguac Nationalpark. Tagesziel ist die Bay of Fundy, wo es mit 19 Metern die grössten Gezeitenunterschiede weltweit gibt! Je nach den Gezeiten können Sie ggf. noch eine Wanderung an den Hopewell Rocks unternehmen.

Je nach den Gezeiten besuchen Sie ggf. heute die Bay of Fundy und können auf dem Meeresboden zu den „Flower Pot Rocks“ wandern. Über die 13 Kilometer lange Confederation Bridge geht die Reise weiter nach Prince Edward Island, der kleinsten Provinz Kanadas. Sie unternehmen eine Inselrundfahrt und je nach Wetter ein Strandwanderung bei Cavendish.

Mit der Fähre geht es am Vormittage nach Nova Scotia. Während der etwa 1,5-stündigen Überfahrt über die Northumberland Strait haben wir gute Chance Seevögel, Adler, Robben und sogar Wale zu sehen. Die maritime Atlantikprovinz ist zu 90% vom Meer umgeben. Wir fahren entlang der Küste bis Cheticamp, direkt am Cape-Breton-Highlands-Nationalpark und können ggf. noch am Abend auf Elchbeobachtung gehen.

Erleben Sie den Indian Summer in voller Farbenpracht in den Cape Breton Highlands. Der „Cabot Trail“ wird als die schönste Küstenstrasse Nordamerikas bezeichnet. Wir unternehmen mehrere kurze Wanderungen und haben gute Chancen zur Tierbeobachtungen, z.B. auf dem Skyline Trail oder dem Benjie´s Lake Trail. Wir besuchen „Cabots Landing“ an der nördlichen Spitze der Insel und den idyllischen Fischerort Neils Harbour, bevor wir den erlebnisreichen Tag in der Alexander G. Bell (Erfinder des Telefons) Stadt Baddeck beenden.

Fahrt entlang des Bras d’Or Lake, der als „Nova Scotias Meisterstück“ bezeichnet wird. Stopps an Aussichtspunkten, Kurzwanderungen und gute Chancen, Weisskopfseeadler zu sichten. Danach Fahrt via Antigonish zum Sunrise Trail. Danach kommen wir nach Pictou, dem selbsternannten „Birthplace of New Scotland“. Wie viele Orte in Atlantic Canada hat auch Pictou eine bewegte Geschichte, die stets mit den indianischen Ureinwohnern und den Europäischen Siedlern zusammen hängt. Die Stadt liegt landschaftlich schön in einer vielarmigen Bucht. Sie haben am späten Nachmittag noch Gelegenheit zur individuellen Erkundung.

Es geht in den Süden von Neuschottland. Die Ausläufer der Bay of Fundy sind das Minas Basin und die Cobequid Bay. Alles richtet sich in dieser Region nach den Gezeiten, denn alle 6 Stunden ist Ebbe und damit das 60km lange Minas Basin ohne Wasser. Auch an dieser Küste findet man wieder die typisch bunten Holzhäuser, die perfekt in das Landschaftsbild des Herbstes passen. Historische Villen im viktorianischen Stil aus der Zeit der Besiedlung durch die Europäer ergänzen Orte wie Windsor und Wolfville.

Fahrt zur Südküste am Atlantik. Im inneren Teil von Nova Scotia gibt es viele landwirtschaftliche Betriebe. Wir besuchen das »Ross Farm Museum«, wo kostümierte Angestellte in verschieden historischen Gebäuden, wie Schmiede, Schule, Kolonialwarenladen usw. mit den Besuchern über die Zeit der ersten Siedler sprechen. Tagesziel ist Lunenburg. Der Hafen und die vielen alten Kapitänshäuser sind ideale Fotomotive. Die Stadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Abendessen inklusive.

Fahrt entlang der Küste auf dem Lighthouse Trail. Wir besuchen die Mahone Bay und den wohl meist fotografierten Leuchtturm Kanadas im historischen Fischerdorf Peggys Cove. Danach fahren wir durch eine bizarre Landschaft mit unzähligen Felsen, Sumpfgebieten und blühenden Moosen, die von der Eiszeit geformt wurde. Endziel der Tour ist die Provinzhauptstadt Halifax. Wir unternehmen eine kurze Rundfahrt und erhalten von dem Guide Informationen zur Stadt und den Sehenswürdigkeiten.

Der Abflug ist in der Regel erst am Abend, so dass sie noch Zeit für einen Stadtbummel oder eine Shopping Tour haben, bevor Ihr Tour Guide Sie zum Flughafen bringt, wo die gemeinsame Reise endet.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 3’890.–
Zuschlag Einzelzimmer CHF 1’620.–

Hinweis

Preisänderungen vorbehalten.

Reisedaten

24. September bis 14. Oktober 2021

26. September bis 16. Oktober 2021

garantierte Termine

ausgebuchte Termine

Im Preis inbegriffen

  • Übernachtungen in landestypischen Unterkünften
  • 20x Frühstück
  • 3x Abendessen
  • Eintritt CN-Tower
  • 1000 Islands Lost Ships Cruise
  • Stadtrundfahrt in Ottawa
  • Stadtrundfahrt in Québec City
  • Fähre und Brückenzoll von/nach Prince Edward Island
  • Nationalparkgebühren
  • Geführte Wanderungen
  • Besuch des Skylon Tower in Niagara Falls
  • Besuch des Museums of Canadian History
  • Besuch des Huronen Dorf Museum in Wendake
  • Besuch Canyon St. Anne
  • Besuch des Historic Acadian Village inkl. Dinner
  • Rundreise im Kleinbus
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht im Preis inbegriffen

  • Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge
  • Übrige Mahlzeiten

Hinweise

Änderungen der Leistungen und des Reiseverlaufs sind unter Vorbehalt.

Wir empfehlen eine frühere Anreise von 1-2 Tagen, um die Metropole Toronto individuell zu erkunden.

Änderungen im Reiseverlauf und der Auswahl der Aktivitäten sind möglich und liegen im Ermessen des Guides.

Inspiration für Ostkanada...