Alaska Magic

Eine tolle Mietwagenreise, welche sämtliche touristische Höhepunkte im Land der Bären beinhaltet. Fjorde, Gletscher, Berge, Tierbeobachtungen, heisse Quellen und Kupferminen, alles was Alaska zu bieten hat in zwei Wochen.

Die Rundreise startet mit einem ersten Höhepunkt, dem Besuch des Denali Nationalparks. In Fairbanks empfehlen wir einen Abstecher zu den heissen Quellen von Chena Hot Springs, bevor mit dem Abstecher nach McCarthy / Kennicott der nächste Höhepunkt folgt. Dieser Abstecher kann auch mit dem Buschflugzeug zurückgelegt werden. Auf der Kenai Halbinsel in Seward und Homer erwarten Sie nochmals völlig neue landschaftliche Eindrücke und interessante Ausflugsmöglichkeiten.

Reisedauer

15 Tage

Ab - Bis

Anchorage oder Fairbanks
Individuelle Ankunft in Anchorage und Übernahme des gebuchten Mietwagens. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Sehenswürdigkeiten von Anchorage zu entdecken und erste Einkäufe zu tätigen.

Die Reise beginnt heute in Richtung Norden. Vorbei an Palmer und Wasilla lohnt sich bei schönem Wetter ein Abstecher nach Talkeetna, dem Ausgangsort für sämtliche Mount Denali Expeditionen. Bei klarer Sicht ist ein Rundflug zum «grossen Berg» ein einmaliges Erlebnis. Im Verlauf des Tages erreichen Sie den Parkeingang, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen.

Auf einem ganztägigen Ausflug mit einem Shuttle Bus des Parks (Touristenklasse-Variante) oder einer geführten Tundra Wilderness Tour (Mittelklasse-Variante) geniessen Sie die wundervolle Landschaft. Mit etwas Glück werden Sie Karibus, Elche, Bären und viele weitere Tiere beobachten können, welche im Park zu Hause sind. Falls klare Sicht herrscht, öffnet sich Ihnen der Ausblick auf den mit ca. 6200 m.ü.M. höchsten Berg Nordamerikas, den Mt. Denali.

Die heutige Tagesetappe ist mit 3 Stunden Fahrzeit recht kurz. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, um unterwegs einige Stopps einzulegen oder sogar nochmals den Park zu besuchen. Aber auch Fairbanks hat einiges zu bieten, sei es bei einem Besuch der Ölpipeline oder einem Ausflug auf einem alten Flussraddampfer. Übernachtung in Fairbanks.

Warum nicht die Zivilisation auf einer kleinen Strasse verlassen, um nach 60 Kilometern mitten in den Bergen östlich von Fairbanks auf heisse Quellen zu treffen? Bereits die Anfahrt verspricht Spannung. Es gibt nicht viele Gegenden in Alaska, wo Sie so oft und so Nahe an der Strasse auf Moose (Elche), oftmals sogar mit Jungtieren, treffen. Der Rest des Tages ist für eine Wanderung zu den Angel Falls oder einem entspannenden Bad in den heissen Quellen von Chena Hot Springs reserviert.

Nach einem letzten Besuch in der nördlichsten Stadt Alaskas führt die Fahrt südwärts. Bereits nach kurzer Fahrzeit erreichen Sie die Ortschaft North Pole. Dieser Ort ist in ganz Nordamerika bekannt für das Santa Claus-Haus, wo das ganze Jahr über Weihnachtsartikel verkauft werden. Auf dem spektakulären Strassenabschnitt nach Tok haben Sie bei guten Sichtverhältnissen stets die Alaska Range vor Augen. Übernachtung in Paxson oder Glennallen.

Auf dem Richardson und Edgerton Highway erreichen Sie heute die kleine Ortschaft Chitina, von wo die Reise mit einem Kleinflugzeug (optional) über den Park nach Mc Carthy weitergeht. Sehr spektakulär ist natürlich auch die Fahrt auf «der schlechtesten Strasse Alaskas». Übernachtung in McCarthy/Kennicott.

Die Landschaft eignet sich hervorragend für eine Tageswanderung zu den Minen und Gletschern. Ein Besuch der kleinen Ortschaft Mc Carthy mit dem legendären Saloon ist ebenfalls ein Besuch wert. Auf einer Tour der Geisterstadt Kennicott mit seiner alten Kupfermine lässt sich viel Interessantes über die Blütezeit der Kupferförderung erfahren (Ausflug fakultativ). Heute übernachten Sie nochmals in dieser wildromantischen Gegend.

Ein Buschflugzeug (optional) bringt Sie zurück nach Chitina zu Ihrem Mietwagen oder Sie fahren Strecke selber, wodurch die heutige Tagesetappe ins Matanuska Gebiet etwas länger dauert. Die Strasse gilt als National Scenic Byway und bietet immer wieder spektaukläre Sicht auf die Berge und den Matanuska Gletscher.

Sie fahren Heute weiter auf dem Glenn Highway entlang des Matanuska Rivers nach Anchorage und von dort südwärts auf dem Seward Highway bis nach Seward auf der Kenai Halbinsel. Nebst Tourismus und Fischfang ist Seward gleichzeitig Anlegestelle für die grossen Kreuzfahrtschiffe, welche von Vancouver und Seattle Touristen auf dem Seeweg nach Alaska bringen. Geniessen Sie die abendliche Stimmung im Hafen in einem der guten Speiserestaurants. Falls genügend Zeit bleibt, lohnt sich der Besuch des Sea LiveCenters.

Während 6 Stunden sind Sie heute mit einem Schiff im Kenai Fjord Nationalpark unterwegs. Buckelwale, Orcas, Seelöwen und Seeotter sind hier nebst einer Vielzahl von Wasservögeln häufig anzutreffen. Sehr beeindruckend sind auch die Gletscher, welche bis ans Meer stossen und dort unter lautem Getöse abbrechen. Anschliessend führt Sie das heutige Programm noch bis nach Kenai, der Hochburg der Lachsfischerei in Alaska.

Heutiges Ziel ist Homer an der Südwestspitze der Kenai-Halbinsel. Planen Sie einen Stopp ein in Ninilchik mit seiner russisch-orthodoxen Kirche als Wahrzeichen. Kurz vor Homer bietet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf den Homer Spit und die Berge in der gegenüberliegenden Kachemak Bay. Übernachtung in Homer.

Homer eignet sich für einen Tagesausflug mit einem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung oder einem Tagestrip mit einem Halibut-Fischcharter. Sehr empfehlenswert ist zudem ein Ausflug mit der «Dani J» Fähre nach Halibut Cove, einem schmucken Künstlerort auf der anderen Seite der Bucht. Sämtliche Häuser und Galerien stehen auf Pfählen, da der Unterschied zwischen Ebbe und Flut in dieser Gegend über 10 Meter betragen kann.

Auf der Rückfahrt nach Anchorage empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Portage Glacier. Anschliessend führt das letzte Teilstück dem «Turnagain Arm» entlang, wo Sie unbedingt Ausschau nach Belugawalen halten sollten. Speziell bei Einsetzen der Flut sind die weissen Wale oft in unmittelbarer Nähe des Ufers zu beobachten. Letzte Nacht in Anchorage.

Mit sicherlich vielen bleibenden Eindrücken geht die Reise zu Ende. Nach Abgabe des Mietwagens reisen Sie gemäss Ihrem individuellen Anschlussprogramm weiter oder fliegen nach Hause.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer - Kategorie Budget CHF 3’530.–
Preis pro Person im Einzelzimmer - Kategorie Budget CHF 6’550.–
Preis pro Person im Doppelzimmer - Kategorie Comfort CHF 4’290.–
Preis pro Person im Einzelzimmer - Kategorie Comfort CHF 8’040.–

Hinweis

Preise für Dreier- und Viererzimmer sowie Abfahrten ab/bis Fairbanks auf Anfrage erhältlich.

Reisedaten

28. Mai bis 05. September 2020

Abfahrt täglich möglich

Im Preis inbegriffen

  • Sämtliche Übernachtungen
  • Mietwagen SUV 4x4 inkl. CDW-Versicherung (Selbstbehalt USD 2000.-) und unlimitierte Meilen
  • Wal- und Gletschertour in Seward
  • Tagesausflug in den Denali Nationalpark (Kategorie Budget)
  • Geführte Tundra Wilderness Tour (Kategorie Comfort)
  • Deutschsprachiges Informationspaket und Strassenkarte

Nicht im Preis inbegriffen

  • Trinkgelder
  • VIP-Versicherung (Mietwagen)
  • Bärenbeobachtungsausflug in Homer
  • Flug von Chitina nach McCarthy und zurück
  • Eintritt Chena Hot Springs

Hinweise

Gesamtdistanz: ca. 2300km

Auch ab/bis Fairbanks möglich: Fairbanks – Paxson – McCarthy/Kennicott – Matanuska – Seward – Kenai – Homer – Anchorage – Denali Nationalpark – Fairbanks

Die Strecke zwischen Chitina und McCarthy kann per Buschflugzeug geflogen werden. Preis auf Anfrage.


Empfohlene Ausflüge

Inspiration für Alaska...