«Natour» Neuseeland

Von den schneebedeckten Gipfeln der Südalpen bis zu den rauchenden Vulkanen der Nordinsel. Von majestätischen Fjorden zu subtropischen Regenwäldern. Zwischen Gletschern und Baumfarnen. Pottwale in Kaikoura, Pinguine auf Otago, Albatrosse und Vogelkolonien zwischen Tasman-See und Pazifik. Eine Naturreise zu bekannten Highlights und unbekannten Ecken am Ende der Welt. Tourcharakter Diese Reise deckt Neuseeland im wahrsten Sinne des Wortes in seiner vollen Ausdehnung ab: vom südlichsten Punkt der Südinsel bis zum nördlichsten Punkt der Nordinsel. Kontrastreiche Fülle der landschaftlichen Schönheiten Neuseelands und die gesamte Bandbreite der Vegetation. Wir erforschen auf der «Southern Scenic Road» den tiefsten Süden und beobachten, wie am touristisch kaum erschlossenen Cape Reinga im äussersten Norden die Tasman See und der Pazifik aufeinandertreffen.

Neben vielen verträumten und touristisch eher unerschlossenen Naturparadiesen erleben Sie auf dieser Tour auch die bekannten touristischen Höhepunkte Neuseelands: den mächtigen Mt. Cook, den einzigartigen Milford Sound, das quirlige und hyperaktive Queenstown, die dampfende Thermalstadt Rotorua, das Weltnaturerbe des Tongariro Nationalparks und natürlich auch die etwas andersartigen polynesischen Grossstädte Wellington und Auckland. Als Unterkünfte bevorzugen wir, neben Hotels in den Städten, gemütliche Pensionen, einfache ländliche Hotels und Bungalows in landschaftlich schöner Lage.

Reisedauer

23 oder 29 Tage

Teilnehmer

10 - 14

Ab - Bis

Christchurch - Auckland

Linienflug via Dubai, Singapur oder einer anderen asiatischen Stadt nach Christchurch. Sie können die An-/Rückreise mit einem Stopover verbinden. Neuseeland empfängt uns mit dem britischen Ambiente von Christchurch. Bei einem Stadtrundgang schütteln wir uns die Beine vom langen Flug aus. 1 Hotelübernachtung.

Die Reise startet mit einem besonderen Highlight: Zugfahrt mit dem Tranz Alpine Express von der Ost- zur Westküste. Durch 19 Tunnel, über unzählige Brücken und Viadukte schlängelt sich eine der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt. Durch wunderschöne Täler und über die Höhen der Südalpen. Zum Sonnenuntergang sind wir an den «Pancake Rocks« von Punakaiki – filigran verwitterte Sedimentfelsen. Übernachtung in Greymouth.

Von Greymouth aus fahren wir entlang einsamer Küstenabschnitte in das Städtchen Hokitika – Zentrum der Herstellung von Jade-Schmuck. Weiter südlich wandern wir zum Fox- oder Franz Josef Gletscher – Eiszungen in einem üppig grün bewachsenen Küsten-Regenwald mit riesigen Baumfarnen. Übernachtung im Ort Fox Glacier.

Frühmorgendliche Kurzwanderung um den Lake Matheson. Bei hoffentlich gutem Wetter sehen wir Mount Cook und Mount Tasman, Neuseelands höchste Gipfel im See gespiegelt. Weiter durch eine Bilderbuchlandschaft entlang der beiden Seen Lake Wanaka und Lake Hawea in den malerisch gelegenen Ort Wanaka.

Wanderung durch das wunderschöne, tief ausgefurchte Tal des Matukituki River im Mount Aspiring National Park. Der gut markierte Weg zum spektakulären Rob Roy Glacier führt über eine Hängebrücke, durch Schluchten und Wälder bis zum Gletscher. Nach unserer Wanderung tauchen in Queenstown ab, dem Eldorado aller Hyperaktiven und Adrenalinsüchtigen. Trotz seines Rufs als Abenteuerspielplatz der Nation hat sich das überschaubare Queenstown einen romantischen Charme erhalten. Zeit zur freien Verfügung oder fakultative Unternehmungen wie Jetboat, Rundflug, Rafting etc... 2 Hotelübernachtungen.

Bis zu 2000m hohe Steilwände aus grauem Stein, von denen sich unzählige Wasserfälle ergiessen, säumen den Weg zum Fjordland Nationalpark. Im Milford Sound, dem spektakulärsten Fjord an der Westküste, besteigen wir eine Yacht und nähern uns auf dem Wasserweg den senkrechten Felswänden unterhalb des Mitre Peak. Übernachtung Te Anau.

Über die berühmte «Southern Scenic Route« geht es zunächst bis nach Invercargill. Traumhafte Strände und der Blick über die 32 km breite Foveaux Strait auf Stewart Island. Kurzwanderungen und Spaziergänge entlang dieser aussergewöhnlich schönen Strecke.

Farmbesuch am südlichsten Ende Neuseelands, Invercargill und diverse Ausflüge, u. a. zur weltweit einzigen Festlandskolonie von Albatrossen, in die Stadt Dunedin sowie zu einem beeindrukkenden privaten Schutzprojekt für die seltenen Gelbaugen-Pinguine, wo es uns versteckte Grabengänge ermöglichen, die possierlichen Tiere unbemerkt zu beobachten. Dazu eine beschauliche Küstenwanderung auf der Otago Halbinsel. 3 Übernachtungen in ländlicher Umgebung im Südteil.

Auf dem Weg nach Norden bestaunen wir die «Moeraki Boulders«, geheimnisvolle Steinkugeln. Wir besuchen die Stadt Oamaru mit ihrem historischen Zentrum, bevor wir dann auf das gewaltige Massiv des Mount Cook zusteuern. In den bezaubernd schönen Tälern wandern wir auf dem reizvollen Hooker Valley Track über 2 Hängebrücken bis zum Hooker Lake und dem gewaltigen Tasman Gletscher. 2 Übernachtungen um den leuchtend smaragdgrünen Lake Pukaki.

In den Nordosten der Südinsel zum Fischerort Kaikoura. In den nährstoffreichen Gewässern vor der Küste tummeln sich mehrere Walarten, unter anderem die gewaltigen, bis zu 20 Meter langen Pottwale. Zeit für eine ca. 3-stündige Walbeobachtungstour (fakultativ) zu den Giganten der Meere, die abhängig von Wetter und Vorkommen der Meerestiere durchführbar ist. Nach einer Küsten-Wanderung Farmbesuch mit Vorführung des Schafscherens. 2 Übernachtungen in Kaikoura.

Die Fährüberfahrt von Picton (Südinsel) nach Wellington (Nordinsel) ist ein Erlebnis für sich: zunächst gemächlich durch den Marlborough Sound, entlang lieblicher Meeresbuchten mit bewaldeten Höhenzügen, und dann über die wilde und rauhe Tasman-See bis nach Wellington. Hotelübernachtung und Stadtbummel in der fast verschlafen wirkenden Hauptstadt Neuseelands .

Der 1991 von der UNESCO zum «Erbe der Menschheit» erklärte Nationalpark ist unser Wandergebiet der nächsten Tage. Auf einem Tagesmarsch durch die pittoreske Landschaft zwischen den aktiven Vulkanen Ngauruhoe und Ruapehu. Durch erloschene Krater zu einer rauchenden und nach Schwefel riechenden Thermalzone dazwischen die farbigen Seen Emerald Lake und Blue Lake. 2 Übernachtungen in Pension am Nationalpark.

«Wai-o-Tapu» ─ das wohl beeindruckendste Thermalgebiet Neuseelands. Im Maori-Dorf Whakarewarewa dampft, kocht und brodelt es an allen Ecken und Enden. Der «Dorfteich« besteht aus siedend heissem Wasser. Am Abend können Sie an einer Kulturveranstaltung der Maoris teilnehmen mit traditionellen Riten und Tänzen.

Gegen Mittag verlassen wir Rotorua und sind nach kurzer Fahrt in der Metropole Auckland. Hotelübernachtung und Abflug am Tag 22, Ankunft Tag 23.

Tage 22 bis 29 Wenn Sie noch etwas mehr Zeit haben, können Sie die Reise noch für ein paar gemütliche und interessante Tage verlängern, um den äussersten Norden kennenzulernen. Der Tagesablauf ist offen und wird den Gelegenheiten angepasst.

Paihia, das «Tor» zur berühmten «Bay of Islands». 2 Übernachtungen in traumhafter Lage über der Bay und ausgiebig Zeit. Tag 23 Bootsausflug in die Bay of Island und auf eine verträumte Insel. Zwischen den hohen Klippen der Steilküste der Waitakere Ranges entdecken wir Vogelfelsen mit Basstölpelkolonien.

Zur Kawhiti Glühwürmchenhöhle und Baden in einer Traumbucht. Tag 25 zur freien Verfügung oder nach Cape Reinga – nördlichster Punkt der Nordinsel, heiliger Ort der Maoris, Heidelandschaft zwischen Tasmansee, Pazifik und einem 90 Meilen langen Sandstrand. Idyllische Küstenabschnitte wie die Doubtless Bay und die Buchten der Karikari Peninsula mit mächtigen Kauri Bäumen in den Wäldern von Waipua. Stadtbesichtigung, Abschlussabend und Übernachtung in Auckland (Tag 27). Am Tag 28 Abflug, Ankunft Tag 29 in Europa.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 6'360.–
Zuschlag Flug CHF 1'200.–

Reisedaten

20. Oktober bis 17. November 2017

17. November bis 15. Dezember 2017

12. Januar bis 09. Februar 2018 (Flugzuschlag)

09. Februar bis 09. März 2018 (Flugzuschlag)

Im Preis inbegriffen

  • Flug ab/bis Frankfurt
  • Rundreise im Kleinbus
  • Transfers und Transporte gemäss Reisebeschrieb
  • 16 bzw. 22 Übernachtungen in Hotels, Lodges, Ferienhäusern
  • 3 Übernachtungen in privatem Landhaus
  • Farmbesuch und Schafschur
  • Zugfahrt mit Tranz-Alpine-Express
  • Schiffsausflug Milford Sound
  • Bootsfahrt Bay of Islands
  • Besuch einer Glühwürmchenhöhle
  • Nationalparkgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flug Schweiz - Frankfurt - Schweiz
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Hinweise

Je nach Termin kann die Reise in umgekehrter Richtung erfolgen.

Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage.