Naturreise Uganda

»Die Perle Afrikas» – wie es Winston Churchill beschreibt. Vulkanische Virunga-Berge, weite Ebenen des Queen Elizabeth Nationalparkes, donnernde Wasserfälle des Nils und der grosse Victoria-See. Unvergessliche Begegnungen mit den seltenen Berggorillas, Schimpansen in freier Wildbahn und anderen Primaten.

Tierreiche Nationalparks – hautnahe Beobachtungsmöglichkeiten. Ethnische Vielfalt des Landes kennenlernen und einen Einblick in den afrikanischen Alltag gewinnen. Geniessen Sie einen erlebnisreichen Reisestil mit kompetenter Reiseleitung.

Sie lernen in diesen 2 Wochen die Vielfalt afrikanischer Landschaften und deren Tierwelt kennen. Von der Gewalt des spektakulären Murchison Wasserfall über die vulkanische Hügellandschaft am Fusse der Ruwenzoris bis zum subtropischen Zentralafrika. Wanderungen, Bootstouren und der Transfer im speziellen Allrad-Safari-Fahrzeugvermitteln Ihnen unterschiedliche Perspektiven. Im Schutzgebiet des Bwindi-Nationalpark werden wir die Berggorillas aus nächster Nähe zu Gesicht bekommen. Je nach Standort der Gorillas kann die Wanderung anstrengend sein – gutes Schuhwerkist erforderlich. Die Permits zur Gorilla-Beobachtung werden von uns über Jahre vorreserviert und sind Ihnen garantiert! Die Verpflegung erfolgt durch die Küche der Safari Lodges, unterwegs aus mitgeführtem Picknickkorb und in einheimischen Restaurants. Sämtliche Verpflegung ist bereits im Reisepreis inbegriffen! Die Kategorie der Unterkünfte reicht von guten Safari-Lodges bis zum Tented Camp in den Nationalparks, dazu einige landestypische Hotels und gute Gästehäuser. In Afrika gehen die Uhren bekanntlich etwas anders. Freuen Sie sich auf eine Reise-Zeit authentischer Begegnungen und aufregender Naturerlebnisse!

Reisedauer

13 Tage

Teilnehmer

4 - 12

Ab - Bis

Entebbe

Linienflug/Nachtflug nach Entebbe. Abholung am Flughafen durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer in nahe gelegenes Gästehaus. Zeit, um in Uganda anzukommen und um sich zu akklimatisieren. 1 Übernachtung mit Frühstück

Nach einer ersten Begrüssungsrunde und der Tourbesprechung im Garten des Hotels starten wir unsere Safari durch Uganda. Überlandfahrt durch ugandische Dörfer bis zum Ziwa Rhino Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern. Während einer Wanderung versuchen wir die Nashörner ausfindig zu machen, was zumeist gelingt. Uns stockt der Atem, wenn uns die tonnenschweren Kolosse Auge in Auge gegenüber stehen und es bieten sich hervorragende Fotografiermöglichkeiten. Mit unserem Besuch wird das Projekt unterstützt. Es geht weiter nach Norden bis Masindi, hier lassen wir den spannenden Tag ausklingen.

1 Übernachtung in einfacher Unterkunft des Projektes (Frühstück/Picknick/Abendessen) / Fahrzeit 4-5 Std. / Gehzeit 2 Std.

Am Morgen geht es das kurze Stück weiter zum Budongo Waldgebiet. In Begleitung von erfahrenen Wildhütern geht es auf die Suche nach freilebenden Schimpansen. Diese verbringen den Morgen meist hoch oben in den Baumkronen beim Fressen von Feigenfrüchten. Mit etwas Glück können wir unsere nächsten Verwandten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Das Schimpansen Tracking dauert etwa einen halben Tag. Am frühen Nachmittag erreichen wir die imposanten Murchison Wasserfälle. Hier zwängt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse durch eine nur ca. 7 m breite Engstelle. Mit einem Ranger geht es entlang des Wasserfalls zu verschiedenen Foto- und Beobachtungspunkten. Unten am Fluss angekommen besteigen wir ein privat angemietetes Boot zur Beobachtung von Nilpferden, Krokodilen, Elefanten und viele andere Tier- und verschiedenen Vogelarten. Kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir die am Flussufer gelegene Murchison River Lodge. Selbst vom Restaurant aus lassen sich manchmal grunzende Nilpferde und im Fluss tummelnde Elefanten beobachten.

Tag 4: Die erste Pirschfahrt in Uganda beginnt früh morgens nach der Überquerung des Nils mit der Fähre - auf der anderen Uferseite erwartet uns eine abwechslungsreiche Tierwelt. Die hügelige Savannenlandschaft ist Heimat von Rothschild-Giraffen, Kuhantilopen, Büffeln, Elefanten, Löwen und Leoparden. Mit dem erfahrenen Guide entdecken wir im Nildelta hoffentlich den seltenen Schuhschnabel. Mittags, nach einer Picknick-Pause an einem schattigen Plätzchen, geht es weiter mit der Pirschfahrt auf der Suche nach den Raubtieren.

2 Übernachtungen im Tented Camp (Frühstück/Picknick/Abendessen) / Fahrzeit ca. 3-4 Std. / Gehzeit Tag 3 ca. 3-6 Std.

Nach abwechslungsreicher Fahrt erreichen wir am Nachmittag die Ausläufer der Ruwenzori-Berge. Die hügelige Landschaft im Bereich der Ndali-Kasenda Kraterfelder ist eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Teeplantagen und Regenwäldern. Übernachtung auf einer Gästefarm und Abendessen mit Blick auf die Ruwenzori-Berge. Traditionelle Tanzaufführung und Lagerfeuer im Garten beschliessen den Tag. 1 Übernachtung (Frühstück/Picknick/Abendessen)

Entlang der legendären Ruwenzori Berge, die auch Mondberge genannt werden, fahren wir zu den weiten Ebenen des Queen Elizabeth Nationalparks, den wir mittags erreichen. Unsere Lodge, die direkt am zentralafrikanischen Grabenbruch liegt, bietet uns ein Mittagessen mit Aussicht über die grüne Weite des tiefer gelegenen Nationalparks. Ein ausgedehnter Spaziergang durch die Dörfer gewährt uns einen kleinen Einblick in das ugandische Alltagsleben. Es geht durch kleine Gärten in denen Kaffee, Bohnen und Baumwolle angebaut wird. Die Einwohner begegnen uns freundlich, vielleicht ergibt sich dabei das ein oder andere kurze Gespräch. Beim Spaziergang zu den Zwillings-Kraterseen bleibt genügend Zeit die grandiose Aussicht über die Savanne des Nationalparks und den Edward See zu geniessen.

Tag 7: Der 2.000km2 grosse Nationalpark liegt am südlichen Ende des Ruwenzori-Gebirges und ist Heimat von nahezu einhundert verschiedenen Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen, u.v.a. Bei einer Pirschfahrt durchstreifen wir den Park auf der Suche nach den hier beheimateten Wildtieren. Hierzu fahren wir in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der sich die allgegenwärtigen Antilopen (Uganda Kobs) bevorzugt aufhalten. Wir halten Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und vielleicht zeigt sich ja auch ein Leopard. Am Nachmittag Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei hoffen wir möglichst viele Wildtiere im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Flusspferde, Büffel, Elefanten und eine bunte Vogelwelt kreuzen unseren Weg. Eine perfekte Gelegenheit zur Tierbeobachtung und -Fotografie, diesmal von der Wasserseite aus. Zum Sonnenuntergang suchen wir einen idyllischen Platz in der Wildnis für einen gemütlichen Sundowner.

2 Lodgeübernachtungen (Frühstück/Picknick/Abendessen)

Nur an wenigen Orten Afrikas kann man das Schauspiel erleben, wenn die eleganten Löwen die Bäume erklimmen, um sich von der Jagd auszuruhen. Mit unseren Geländefahrzeugen durchstreifen wir den Ishasha-Sektor im Süden des Queen Elizabeth NP, um die Baumlöwen auf einem Feigenbaum zu erspähen. Am Nachmittag erreichen wir den „tierischen“ Höhepunkt der Reise: den Bwindi Nationalpark. Bekannt wurde diese Gegend durch Dian Fossey und den Film über ihr Lebenswerk «Gorillas im Nebel».

1 Übernachtung im Tented Camp (Frühstück/Picknick/Abendessen).

Früh am Morgen ziehen wir gemeinsam mit einheimischen Führern und Rangern in den Bergregenwald auf Pirsch nach einer Gorillagruppe. Die Chance für eine erfolgreiche Tour ist sehr gross, da die Fährtensucher bereits seit Sonnenaufgang auf der Suche nach den Gorilla-Familien sind. Den friedlichen Gorillas Auge in Auge gegenüber zu stehen, ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt eines jeden Ugandabesuches. Der Marsch zu den Gorillas kann je nach Gruppe und Standort zwischen 30 Minuten und 4 Stunden in Anspruch nehmen. Die Familienverbünde variieren von 10 bis hin zu 25 Tieren, teils mit mehreren Silberrücken. Der mächtigste Silberrücken, das Oberhaupt der Gruppe, posiert, junge Gorillas schwingen an Lianen oder schmiegen sich an ihre Mutter. Die Besuchszeit ist auf eine Stunde begrenzt, um so wenig wie möglich in das natürliche Leben der Gorillas einzugreifen. Jeder einzelne Besucher trägt mit seinem Eintrittsgeld zum Schutz dieser faszinierenden und vom Aussterben bedrohten Affenspezies bei.

1 Übernachtung im Tented Camp (Frühstück/Picknick/Abendessen) / Gehzeit abhängig vom Aufenthaltsort der Gorilla-Familien.

Eine landschaftlich spektakuläre und kurvenreiche Piste führt aus dem Bwindi Nationalpark hinaus. Gegen Mittag erreichen wir das Igongo Cultural Center und erfahren dort etwas über die Geschichte und die Bedeutung der Ankole-Rinder, bevor wir uns in der Mittagspause am bereitgestellten Buffet stärken. In der hügeligen Akazienlandschaft des Lake Mburo Nationalparks begegnen uns bereits bei Anfahrt zu unserer Unterkunft die ersten Zebras, Impalas und Eland-Antilopen. Die Lodge liegt auf einem Felsen mit weitem Blick über die hügelige Savanne und den Lake Mburo.

Tag 11: Bei einer geführten Pirschwanderung erleben wir die Morgenaktivitäten der Tiere fast Auge in Auge. Später, bei der Nachmittagspirschfahrt, erkunden wir den Nationalpark und hoffen möglichst viele der hier beheimateten Wildtiere zu sehen wie Giraffen, Zebras, Antilopen und Büffel. Perfekt wäre die Sichtung eines der selten gesehenen Leoparden zum Abschluss unserer Safari.

2 Lodgeübernachtungen (Frühstück/Picknick/Abendessen) / Fahrzeit ca. 7 Std.

Voll bepackt mit reichhaltigen Eindrücken treten wir den Rückweg nach Entebbe an. Bei der Überquerung des Äquators haben wir Zeit für Fotos und eine Picknickpause. Am späten Nachmittag wird Entebbe erreicht. Fahrzeit ca. 6 Std. Je nach Abflugzeit besteht noch Gelegenheit zum Einkaufen oder zu einem Spaziergang durch den Botanischen Garten, der am Ufer des Victoria Sees liegt. Transfer zum nahe gelegenen Flughafen. Abends Abflug von Uganda und Ankunft in Europa am Tag 13.

Vorprogramm oder Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 4’810.–
Zuschlag Saison 1 CHF 160.–
Zuschlag Saison 2 CHF 220.–
Zuschlag Einzelzimmer CHF 540.–

Reisedaten

13. bis 25. Januar 2020

03. bis 15. Februar 2020

22. Februar bis 05. März 2020

06. bis 18. April 2020

02. bis 14. Juni 2020

29. Juni bis 11. Juli 2020

20. Juli bis 01. August 2020 (Zuschlag Saison 1)

03. bis 15. August 2020 (Zuschlag Saison 1)

24. August bis 05. September 2020

14. bis 26. September 2020

05. bis 17. Oktober 2020

12. bis 24. Oktober 2020

09. bis 21. November 2020

21. Dezember 2020 bis 02. Januar 2021 (Zuschlag Saison 2)

Im Preis inbegriffen

  • Flug ab/bis Frankfurt
  • 11 Übernachtungen in Safari-Lodges und Tented Camps
  • 11x Frühstück
  • 11x Picknick
  • 11x Abendessen
  • Reservierung für Berg-Gorilla-Tracking (Teilnahme bei Buchung angeben)
  • Schimpansen-Beobachtung im Murchison Falls Nationalpark
  • Geführte Wanderungen
  • Bootstour Murchison Falls Nationalpark
  • Hochwertige Reiseliteratur: Bildband “Perle Afrikas”
  • Sämtliche Transfers, Tagesausflüge und Safaris in speziellen Allrad-Safari-Fahrzeugen mit Fensterplatz-Garantie!
  • Sämtliche Pirschfahrten
  • Sämtliche Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung und örtliche Fahrer, Guides

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flug Schweiz - Frankfurt - Schweiz
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Gorilla-Permit
  • Gorilla-Beobachtung

Anforderungen

Teamgeist und Flexibilität sind daher notwendig, um diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Hinweise

Gorilla-Beobachtungen derzeit ca. USD 600. Teilnahme bei Buchung angeben! 


Weitere Angebote in Ostafrika

Reiseberichte | Weltweit