Entdeckungsreise in die Nationalparks des Westens

Auf dieser ausgewogenen Kleingruppen-Reise, die Sie von Kalifornien bis zum Grand Canyon führt, entdecken Sie die weltberühmten Nationalparks.

Unser kleiner Tour-Bus ermöglicht Ihnen Zugang zu Orten, die von grösseren Reisegruppen nicht erreicht werden können. Besuchen Sie Yosemite, Bryce Canyon, Zion, Grand Canyon, Monument Valley, Las Vegas & San Francisco. Diese Tour in kleiner Gruppe lässt Ihnen genug Zeit, um das Land zu Fuss und zu Pferd, per Jeep und Rafting zu erkunden. Kleingruppen-Reisen ermöglichen grosse Flexibilität, da der Reiseleiter besser auf individuelle Wünsche eingehen kann. Zentral gelegene und gut ausgestattete Unterkünfte, direkt in den Nationalparks oder an ihren Zugängen, reduzieren die Fahrt und erlauben Ihnen mehr Zeit in den Parks zu verbringen.

Reisedauer

14 Tage

Teilnehmer

4 - 13

Ab - Bis

Las Vegas - San Francisco oder umgekehrt
Eigenständiger Transfer vom Flughafen zum Hotel.

Bitte kommen Sie um 8 Uhr in die Hotel-Lobby zum Begrüssungs-Treffen mit Ihrem Reiseleiter. Dann Fahrt zum nahen St. George. Am Nachmittag besichtigen wir Snow Creek State Park, bekannt für seine wunderschönen, versteinerten Sanddünen. Dann sehen wir die phantastischen Versteinerungen der Dinosaurier.

Fahrt: ca. 200 km – 2 Stunden

Heute verbringen wir den ganzen Tag im Zion Nationalpark. Hier hat der Virgin River eine 800 Meter tiefe Schlucht in dunkelroten Sandsteinformationen geschliffen. Die Natur bietet ein imposantes Schauspiel. Zu Fuss können Sie mit der Gruppe den Emerald Pools entdecken, wo zauberhafte Wasserfälle in stille Becken fallen (zwei- bis dreistündige Wanderung ). Zur Auswahl steht auch Angel’s Landing oder aber aber in den Narrows waten.

Fahrt: ca. 150 km – 2 Stunden

Schnell erreichen wir den Bryce Canyon NP. Für viele ist Bryce Canyon der schönste Nationalpark der USA. Wanderwege winden sich durch rote und rosa leuchtende Steintürme, die wundervoll mit dem blauen Himmel und grünen Pinien kontrastieren. Wer will, kann einen Pferdeausritt durch die Felsformationen unternehmen (fakultativ, ca. $50). Die Gruppe wandert auf dem Queens Garden und Navajo Loop. Den Sonnenuntergang können Sie am Rand des Amphitheaters bestaunen, wenn das Licht auf den Formationen tolle Photomotive ergibt.

Fahrt: ca. 220 km – 2.5 Stunden

Lake Powell ist durch den Staudamm des Colorado River entstanden. Hier spiegeln sich rote Sandsteinwände in tief blauem Wasser und bieten Ihnen so unvergessliche Eindrücke. Wir empfehlen eine Tour zum weltberühmten Antelope Canyons (fakultativ, ab $70), oder eine Wanderung zum berühmten Horseshoe Bend.

Fahrt: ca. 220 km – 2.5 Stunden

Wir erreichen das berühmte Monument Valley nach kurzer Fahrt. Gigantische rote Felstürme ragen aus dem Tal und bieten phantastische Fotomotive, die seit Jahrzehnten den Kameras von Hollywood als Kulisse gedient haben. Wir empfehlen Ihnen eine unvergessliche Jeep- Tour durch das Tal, geführt von ortsansässigen Navajo-Indianern, zu abgelegenen Aussichtspunkten auf die Panoramas von «Ear of the Wind» und «Big Hogan» (fakultativ ab $70). Am Nachmittag bringt uns eine 2 ½- stündige Fahrt zum Osteingang des Grand Canyon. Mit ein bisschen Glück kommen wir dort gerade im richtigen Moment an, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang zu erleben. Das Hotel liegt direkt am Zugang zum Nationalpark.

Fahrt: ca. 450 km – 4,5 Stunden

Die beiden nächsten Tage verbringen wir am Grand Canyon! Wir erkunden den Rand des Canyons, ein Traumziel für alle Fotografen. Entlang des West Rim können Sie eine leichte Wanderung zum wunderbaren Aussichtspunkt von «Hermit’s Rest» machen. (Aufgrund von Nationalparkregeln, darf der Reiseleiter keine Wanderung im Park anbieten). Dann bleibt Zeit für einen Helikopterflug (fakultativ) und/oder einen Besuch im IMAX-Kino.

Gegen Mittag bringt uns eine ca. 4-5 stündige Fahrt auf der Route 66 zu unserem Hotel in Las Vegas.

Fahrt: ca. 430 km – 4-5 Stunden

Das Gebiet des Death Valley steht in heftigem Gegensatz zu den roten Wüsten Utahs und den grünen Bergen von Yosemite. Hier herrschen extreme Temperaturen und Witterungsbedingungen. Im Sommer steigen die Temperaturen oft über 50°C und im Death Valley liegt mit 85,5m unter NN der tiefste Punkt der USA. Wir haben Zeit, die goldenen Sanddünen, die Vielzahl der brackigen Teiche und Quellen und die fantastischen Erosionsformationen des Zabriskie Point zu erkunden. Wenn es die Temperaturen erlauben, wandern wir sogar zu den «Badlands». Dann fahren wir entlang der über 4000m hohen Bergkette der Sierra Nevada nach Kalifornien. Unser Hotel befindet sich in Mammoth Lakes, dem renommierten Skigebiet.

Fahrt: ca. 530 km – 6 Stunden

Morgens besuchen wir Mono Lake, einen der ältesten Seen dieser Erde, bekannt für seine weissen, bizarren Kalksintertürmchen. Über den atemberaubenden Tioga Pass und den schroffen Bergkamm der Sierra Nevada gelangen wir auf über 3000m Höhe. Heute übernachten wir im traumhaften Yosemite Valley, umrundet von sagenhaften Klippen und Wasserfällen. Heute nachmittage erkunden wir Yosemite Valley, mit einem sagenhaften Sonnenuntergang unterhalb von Half Dome. Mit ein wenig Glück sehen wir Hirsche, Koyoten, und vielleicht auf Schwarzbären. Übernachtung in Curry Village Tent Cabins (feste Zeltkabinen mit Badeanlage)

Fahrt: ca. 200 km – 2 Stunden

Heute entdecken wir Yosemite Nationalpark, ein UNESCO Weltkulturerbe der Menschheit. Wir fahren mit unserem Bus zum Glacier Point, dem beeindruckendsten Aussichtspunkt im Nationalpark, den grosse Reise-Busse nicht anfahren dürfen. Von hier haben wir einen perfekten Blick auf Half Dome. Wer will, steigt eigenständig ins Tal hinab. Der Reiseleiter kann eine kürzere, einfachere Wanderung entlang des Rands des Yosemite Valley anbieten. Heute abend fahren wir in unser Hotel in der wunderschönen Weinregion von Sonora.

Fahrt: ca. 160 km – 2-3 Stunden
Panorama Trail (ab Glacier Point): 4-6 Std, 11 km,
Höhenunterschied: +215/-915m
Sentinel Dome & Taft Point Loop: 4 Std, 10 km,
Höhenunterschied: +/-215m

Wir erkunden die gigantischen Mammutbäume der Giant Sequoia im Calaveras Big Tree State Park. Hier befindet sich ein Wald voller versteckter Baumriesen, in dem wir in aller Ruhe weitab vom Tourismusrummel
wandern können. Dann erkunden wir das hübsch restaurierte Columbia State Park, eine Geisterstadt aus der Goldrauschzeit. Die Umgebung ist berühmt für seine Weinherstellung und die wunderschönen historischen Dörfer aus der Goldrauschzeit. Vielleicht schauen wir mal bei dem Hotel vorbei, wo Mark Twain schon zu Gast war. Weinverköstigungen stehen auf dem Programm (nicht inkludiert).

Wanderung: 8 km, +/- 100 m
Fahrt: ca. 200 km – 2 Stunden

In Kürze erreichen wir San Francisco, die berühmten Stadt am Pazifik. Wir erkunden wir die Stadt per Cable Car und zu Fuss und finden überall versteckte Schätze in dieser traumhaften Stadt. Wir sehen u.a. Union Square, Chinatown, Coit Tower. Es gibt Zeit, Fisherman’s Wharf zu entdecken.

Fahrt: ca. 200 km – 2.5 Stunden

Nach dem Frühstück bringt Sie der Shuttlebus zum Flughafen. Der Shuttle kostet ca. $15 pro Person.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 3’710.–
Zuschlag Einzelzimmer CHF 1’100.–
Preis für dritte und vierte Person im gleichen Zimmer CHF 2’940.–

Reisedaten

15. bis 28. Mai 2022 (Las Vegas - San Francisco)

28. Mai bis 10. Juni 2022 (San Francisco - Las Vegas)

24. Juli bis 06. August 2022 (Las Vegas - San Francisco)

06. bis 19. August 2022 (San Francisco - Las Vegas)

18. September bis 01. Oktober 2022 (Las Vegas - San Francisco)

01. bis 14. Oktober 2022 (San Francisco - Las Vegas)

Im Preis inbegriffen

  • 12 Hotelübernachtungen
  • 1 Übernachtung im Zelt-Cabin mit Gemeinschaftsbad
  • 13x Frühstück
  • 12x Mittagessen (Picknick)
  • Transport im klimatisierten Bus
  • Eintritte in die Nationalparks
  • Stadtführung in San Francisco
  • Tram Ticket San Francisco
  • Deutsch- und englischsprachige Reiseleitung

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flughafentransfers
  • Optionale Ausflüge
  • Übrige Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Alkoholische Getränke

Anforderungen

Aktivtour mit Besichtigungen

Hinweise

Mindestalter: 8 Jahre

Touren, die vor Ende Mai oder im späten Oktober starten, müssen evtl. eine Umleitung in Kauf nehmen, wegen Schnee-Schliessung auf dem Tioga Pass im Yosemite National Park. Der Tioga Pass öffnet generell am Memoral Day, welcher am letzten Wochenende im Mai ist. Der Pass wird im Herbst beim ersten schweren Schneesturm geschlossen.


Ähnliche Angebote

Inspiration USA...