Inside Passage & Denali

Mit dem neusten Expeditionsschiff MS Roald Amundsen, welches als hochmodernes Hybridschiff in den Gewässern von Kanada und Alaska kreuzt, befahren wir die Küstenregion zwischen Vancouver und Anchorage.

Die Reise führt uns im ersten Teil zu den schönsten Fjorden und Gletschern entlang der Inside Passage. Mit dem Besuch des Misty Fjords mit beeindruckenden Wasserfällen sowie des Tracy Arm Fjords mit seinen strahlenden blauen Gletschern erleben wir die ersten Höhepunkte. Weiter geht die Schiffsreise durch den nördlichsten Regenwald der Welt, mit guten Chancen, um Wildtiere zu beobachten. Nach dem Besuch des Hubbard-Gletscher befahren wir den wunderschönen Prince William Sound mit Ziel Seward. Der Transfer nach Anchorage bildet den Übergang zum zweiten Teil dieser begleiteten Kleingruppenreise, welche uns die eindrücklichen Tundra Landschaften mit ihrer ganzen Tierwelt im hohen Norden offenbaren. Weitere Höhepunkte sind der Besuch des Denali Nationalparks sowie die Aufenthalte fern ab jeglicher Zivilisation.

Reisedauer

22 Tage

Teilnehmer

6 - 14

Ab - Bis

Vancouver - Anchorage

Die Anreise nach Vancouver erfolgt individuell, der Treffpunkt mit der Reiseleitung findet am ersten Abend im Tourenhotel statt. Gerne organisieren wir auf Wunsch ein optionales Vorprogramm oder einen längeren Aufenthalt in Vancouver.

Das lebendige Vancouver mit seinen Parks, nahe gelegenen Bergen mit Wanderwegen im Sommer und Skifahrmöglichkeiten im Winter, sowie einer Vielzahl an Cafés, Geschäften, Galerien, Museen und kulturellen Vierteln ist der ideale Ausgangspunkt der Reise. Wir erkunden am Morgen gemeinsam die Stadt, bevor am Nachmittag die Einschiffung auf dem Programm steht.

Wir fahren Richtung Norden nach Alaska, durch die Meerengen der kanadischen Inside Passage. Halten Sie Ausschau nach Delfinen, Tümmlern, Orcas und Walen, die sich in den geschützten Binnengewässern aufhalten. Freuen Sie sich auf interessante Vorträge des Expeditionsteams, entspannen Sie an Deck und lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

Ketchikan, bekannt als die Hauptstadt des Lachses, ist eine echte Grenzstadt, umgeben von hohen Bergen. Farbige Stelzenhäuser aus der Zeit des Goldrausches säumen das Flussufer. Die Ortschaft beherbergt eine der grössten Sammlungen an Totempfählen und ist eng verbunden mit der Kultur der Tlingit.

Das Misty Fjords National Monument ist die grösste Wildnis im Südosten von Alaska – ein Reich aus dichten, immergrünen Regenwäldern, Granitfelsen, spektakulären Wasserfällen, Bergflüssen und Feuchtgebieten entlang der Küste. Oft legt sich milchiger Nebel über die Buchten. An diesem magischen Ort der Ruhe kommen Sie der Seele Alaskas ganz nahe.

Wrangell, eine der ältesten Inselstädte Alaskas, wurde von vier verschiedenen Nationen regiert: Tlingit, Russland, Grossbritannien und den Vereinigten Staaten. Zahlreiche Petroglyphen am Strand sowie moosbedeckte Totempfähle erinnern an die Geschichte der Gegend. Da es ausserhalb der üblichen Kreuzfahrtrouten liegt, ist Wrangell bis heute ein einfaches Fischerdorf geblieben.

Das kaum besuchte Petersburg mit dem Spitznamen «Klein-Norwegen», ist ein florierendes Fischerdorf mit einem starken norwegischen Erbe, einer atemberaubenden Landschaft und einer Fülle an Meerestieren ringsherum. Die Bewohner sind stolz auf ihre skandinavischen Wurzeln und zelebrieren sogar norwegische Feiertage. Im Herzen der Gemeinde steht die «Sons of Norway»-Halle.

Als wahre Juwelen des südöstlichen Alaskas präsentieren sich Tracy- und Endicott Arm Fjords mit üppigem Grün, tiefen Tälern und faszinierenden Eisbergen im Wasser, welche aus den strahlend blauen Gletschern am Ende der Fjorde stammen. In diesen Fjordgebieten sind Bergziegen und Seehunde zu Hause.

Umgeben von gletscherbedeckten Bergen war Haines Jahrhunderte lang Heimat des Volkes der Chilkat Tlingit, bevor Ende des 19. Jahrhunderts europäische Händler, gefolgt von Goldsuchern angekommen sind. Bekannt als Künstlergemeinde ist Haines heute immer noch eine kleine Stadt am Rande der Wildnis und viel weniger touristisch als beispielsweise Skagway.

Icy Strait Point, das Land des Tlingit Volkes, bietet Einblicke in das Leben einer heimischen Siedlung. Häuser mit kunstvollen Schnitzereien, Totempfähle mit den Geschichten der Clans, Cafés, Geschäfte und Museen laden ein, um diesen historischen Ort zu besuchen.

Mit einer Länge von 120 und einer Breite von 11 Kilometern, ist der Hubbard-Gletscher der grösste Gezeitengletscher Nordamerikas. Umgeben von schneebedeckten Bergen, die ihn wie ein Amphitheater einrahmen, liegt er am Ende der Disenchantment Bay – ein schlafender Riese. Eisberge und Treibeis in der Bucht runden diese atemberaubende Szenerie ab!

Ein echter Expeditionstag und zugleich ein seltenes Vergnügen: Heute erkunden wir den kaum besuchten College Fjord mit seiner beeindruckenden Ansammlung an Gletschern. Dies ist ein Naturwunderland, in dem sich Eis und Wälder treffen. Hier sind fünf Gezeitengletscher, fünf grössere Talgletscher und ein Dutzend kleinere Gletscher zu finden – alle benannt nach berühmten Colleges der Ostküste.

Der nur wenig besuchte Prince William Sound wird von den beeindruckenden Chugach Mountains umrahmt und ist ein wahres Gletscherparadies. Die zerklüftete Küste wird von zahlreichen Fjorden und Buchten eingeschnitten. Viele haben Gezeitengletscher, von denen Eisberge zu den bewaldeten Inseln in der Mitte des Sounds treiben. Im Sommer kommen Wale zu Besuch – diese Gegend ist schlichtweg magisch!

1793 gründete Alexander Baranov einen Handelsposten in der Resurrection Bay. Heute ist Seward grösstenteils ein Fischerdorf, das Sie mit Bergpfaden, die direkt aus der Stadt herausführen, nahen Gletschern und einer schönen Küstenlandschaft empfängt. Nach der Ausschiffung bringt uns ein Transfer durch eine herrliche Landschaft nach Anchorage zur ersten Übernachtung an Land.

Nach dem Frühstück verlassen wir die grösste Stadt Alaskas. Über den George Parks Highway führt die Route zunächst nordwärts in Richtung Denali Nationalpark. Schon unterwegs erwartet uns eine atemberaubende Landschaft mit ständig wechselndem Panorama: Gletscher in der Ferne und Biberdämme im nahen Fluss. Auf halbem Weg machen wir noch einen Abstecher nach Talkeetna, dem Ausgangsort für sämtliche Mount Denali Expeditionen. Bei klarer Sicht ist ein Rundflug zum «grossen Berg» ein einmaliges Erlebnis. Im Verlauf des Nachmittags erreichen wir den Parkeingang.

Mit einem speziellen, parkeigenen Shuttle-Bus geht es tief hinein in eine der sehenswertesten Landschaften Nordamerikas. Bei gutem Wetter erblicken wir den majestätischen Mount Denali, mit 6193 m.ü.M. die höchste Erhebung der USA. Auch die vielfältige Tierwelt ist sehr beeindruckend. Mit ein wenig Glück sehen wir Wölfe, Bergschafe, Elche, Karibus, Füchse, Murmeltiere, Adler und Grizzlybären. Abends werden wir wieder mit dem Bus zum Parkausgang zurückgebracht.

Die Fahrt auf dieser 220 km langen Naturstrasse ist ein absoluter Höhepunkt. Heute sind wir auf einer Naturroute unterwegs, welche dem Denali Park in keiner Weise nachsteht und ebenfalls oft Tierbeobachtungen ermöglicht. Bei klarer Sicht begleiten uns die bis zu 4000 Meter hohen Berge der Alaska Range auf der Nordseite der Strasse.

Die heutige Etappe führt uns auf dem landschaftlich spektakulären Richardson Highway nach Glennallen und von dort weiter auf dem Glenn Highway westwärts nach Palmer. Wir übernachten in Cabins und geniessen noch einmal die Stille und Intensität der Natur im hohen Norden.

Auch am heutigen Tag stehen uns zwei weitere Höhepunkte bevor. Mit einem Boot unternehmen wir eine mehrstündige Fahrt auf dem Knik River, der uns bis zu seinem Ursprung umgeben von Inlandgletschern führt. Eine wirklich eindrückliche Flussfahrt, bevor wir mit unserem Bus nach Wasilla und weiter in die schöne Berglandschaft am Hatcher Pass hochfahren. Wir besuchen die historische Independence Goldmine mit einem eindrücklichen Blick hinunter ins Tal, bevor der Tagesausflug mit der Rückfahrt nach Palmer zu unserer Lodge abgerundet wird.

Nach einem einstündigen Transfer zurück nach Anchorage erkunden wir die Stadt bei einer Rundfahrt. Wir entdecken die Sehenswürdigkeiten und historischen Punkte von Anchorage und lernen im Alaska Native Heritage Center vieles über die Kultur und Geschichte von Alaska. Durch traditionelle Tänze, Lieder, Zeremonien und Geschichten erleben wir die Kultur der Natives hautnah. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken und zum Beispiel Einkäufe zu tätigen.

Während dem heutigen Bärenbeobachtungsausflug sind wir mit einem Buschflugzeug unterwegs und geniessen die fantastische Aussicht über dem Meeresarm des Cook Inlet sowie dem Lake Clark Nationalpark. Das Kleinflugzeug auf Räder landet am Strand in einer einsamen Bucht und mit Begleitung eines lokalen Guides haben wir die Möglichkeit, die grossen Grizzlybären in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Am letzten Tag erfolgt der Transfer zum Flughafen, wo die Reise mit vielen bleibenden Eindrücken zu Ende geht oder individuell fortgesetzt werden kann.

Preise

Aussenkabine RR pro Person im Doppelzimmer ab CHF 10’500.–
Balkonkabine XT pro Person im Doppelzimmer ab CHF 11’800.–

Hinweis

Preise und Daten für 2021 sind auf Anfrage erhältlich.

Preise und Daten für 2021 sind auf Anfrage erhältlich.

Im Preis inbegriffen

  • 1 Hotelübernachtung in Vancouver
  • Hurtigruten Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension und Aktivitäten während der Schiffsreise
  • Transfer Seward - Anchorage
  • 8 Übernachtungen in Alaska
  • 8x Frühstück
  • Sämtliche Transfers in privatem Kleinbus
  • Tagesausflug in den Denali Nationalpark
  • Knik Glacier Bootstour
  • Ausflug zum Hatcher Pass
  • Stadtrundfahrt in Anchorage
  • Besuch Alaska Native Heritage Center
  • Tagesausflug zur Bärenbeobachtung Chinitna Bay
  • Deutschsprachige Reiseleitung (während der Schiffsreise ist die deutschsprachige Reiseleitung nur ab 10 Teilnehmern inbegriffen)

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flüge
  • Übrige Mahlzeiten
  • Optionale Ausflüge
  • ETA und ESTA Gebühren
  • Annullationskostenversicherung
  • Trinkgelder

Hinweise

Während der Schiffsreise ist die deutschsprachige Reiseleitung nur ab 10 Teilnehmern inbegriffen.

 


Schiff

Preis ab:
10’500.–

Jetzt anfragen

Info

Dieses Reiseprogramm kann auf Wunsch auch ungeführt angeboten werden.

Reise als PDF Als Favorit speichern
Code: WCA010109

Inspiration für Alaska...