Brasilien Trekking

Diese Brasilien Reise ist für aktive und naturverbundene Abenteurer konzipiert. “Ohne Fussball und Karneval” geht es zu Fuss durch einzigartige Landschaften der ausgewählten Zielregionen. Wir sind viel abseits der Zivilisation unterwegs und widmen uns dem Naturerlebnis von bekannten und weniger bekannten Naturjuwelen. Besonders jenseits der touristischen Pfade steht hier der Kontakt zur Umwelt im Vordergrund. Teils steile und anstrengende Streckenabschnitte sind Teil der Tour, werden jedoch durch entspannte und weniger unwegsame Abschnitte aufgelockert.

Traumhafte Strände, kleine Buchten und türkisblaues Wasser und auch rauschende Wasserfälle lassen die eine oder andere Strapaze der Wanderung schnell vergessen. Der direkte Kontakt mit den Einheimischen und die Übernachtung bei Familien versprechen eine intensive Begegnung mit der Kultur und den Traditionen der dortigen Bevölkerung. Mitzubringen sind Kondition, Eigenmotivation und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen. Übernachtet wird in landestypischen Hotels, privaten Chalets und bei Einheimischen. 

Reisedauer

21 Tage

Teilnehmer

9 - 14

Ab - Bis

Salvador de Bahia - Rio de Janeiro

Linienflug/Nachtflug mit Ankunft am Tag 2 im Osten von Brasilien.

Unsere Stadttour führt zum Farol da Barra, einem Leuchtturm direkt an der Allerheiligenbucht, wir durchqueren die Altstadt mit vielen Kolonialbauten, Kirchen und Regierungsgebäuden und besichtigen den grössten Gebäudekomplex Lateinamerikas im Stadtteil Pelourinho. Von der "Lacerda Elevator" geniessen wir die Aussicht auf die Cidade Baixa und die Cidade Alta, die quirlige und verworrene Altstadt mit ihren kleinen Gassen und Häusern. Besonders am Abend laden die mit exotischen Zutaten gespickten lokalen Gerichte ein, die bahianische Küche sowie ihre Bewohner näher kennenzulernen. 1xHotel-ÜN.

Wir brechen auf in das Landesinnere nach Lençóis, unserem Startpunkt für das 3-tägige Trekking in der Chapada Diamantina. 1xÜN.

Tag 4: Nach dem anstrengenden Aufstieg werden wir von einem atemberaubenden Blick über das Pati Tal und den umgebenden Tafelbergen belohnt. Unsere heutige Tagesetappe beträgt 14km.

Tag 5: Am nächsten Morgen Wanderung über die Felsen entlang des Funis-Flusses und vorbei an zahlreichen Wasserfällen. Nach dem Schwimmen und Stärkung des leiblichen Wohls klettern wir auf die Castle Cave “Schlosshöhle“ - eine grosse Quarzithöhle, die sich auf dem höchsten Berg des Tals, der Serra da Lapinha, befindet. Die Strapazen des langen Aufstiegs sind vergessen, sobald wir die von beiden Seiten geöffnete Höhle durchquert und den Aussichtspunkt über das Tal erreicht haben. Wir geniessen den Ausblick auf das Valley und kehren zu unserer Unterkunft zurück.

Tag 6: Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Cachoeirão, einem 300m tiefen Wasserfall im Pati Valley. Mittagspause am Rio Preto mit Gelegenheit, sich ins kühle Nass zu stürzen. Anschliessend Rückkehr nach Guine und Transfer nach Lençóis. 3xÜN in Gemeindehäusern.

Wir kehren zurück nach Salvador und fliegen am Nachmittag nach Campo Grande, dem Tor zum südlichen Pantanal. 1xHotel-ÜN.

Früh geht es los zu unserer entlegenen Lodge um schon bald in das Tierparadies Pantanal einzutauchen. Ein sich ständig änderndes Labyrinth aus Flüssen, Seen, Savanne und Wäldern kennzeichnet die “Arche Noah Südamerikas”, eines der wichtigsten Naturregionen der Welt - Pantanal. Die Abgeschiedenheit des von der UNESCO ernannten geschützten Biosphärenreservats erklärt, warum gerade hier eine unvergleichliche Vielzahl an Pflanzen und Tieren beheimatet ist. Viele stark bedrohte Tierarten wie der Jaguar, Puma, Riesenotter, Tapir oder grosse Ameisenbär haben im Pantanal Zuflucht gefunden. Mit weit mehr als 260 Fischarten, 656 Vogelarten und der grössten Kaiman- und Jaguardichte der Welt sind Begegnungen mit Tieren garantiert.

Wir verbringen 3 Nächte in der Lodge, von der wir täglich zu zwei verschiedenen Aktivitäten starten: Reitausflug, Fotosafari, Wanderungen durch die Umgebung, eine Bootsfahrt auf dem Aquiduana und viele Weitere stehen, je nach Wetter, zur Auswahl. Abenteuerlich wird es in der Abenddämmerung, wenn wir mit Suchscheinwerfern zu Fuss oder im Jeep die Spuren der nachtaktiven Raubtiere verfolgen. Spätestens dann hat Sie das „Jaguar-Fieber“ gepackt und Sie wollen das Pantanal so schnell nicht wieder verlassen! 3xLodge-ÜN.

Um das Land von West nach Ost auf der Strasse und in der Luft wieder zu durchqueren benötigen wir einen Tag und nächtigen an der Atlantikküste in Paraty. 1xHotel-ÜN.

Am nächsten Morgen geht es nach Laranjeiras, hier beginnt das Trekking in der “Mata Atlantica”, dem Wald im Herzen des Naturschutzgebietes “Joatinga”. Nach einer leichten Wanderung erreichen wir einen der schönsten Strände der Gegend. In Praia do Sono essen wir in einem einheimischen Bistro zu Mittag und ruhen uns dort aus. Über die Strände Praia dos Antigos und Antiguinhos kommen wir nach Ponta Negra, wo wir die Nacht verbringen werden. Das Leben in der Gegend um Paraty hat sich in den letzten 50 Jahren kaum verändert, deshalb nutzen wir den nächsten Tag, um das Dorfleben zu erkunden. Von einheimischen Fischern lernen wir, ein Fischernetz auszuwerfen und die Beute einzufangen. Wir sind auf einer Cassava-(Yucca) Farm, bevor uns auf der “Casa da Farinha“ gezeigt wird, wie das Gemüse zu Pulver verarbeitet wird. 2xChalet-ÜN.

Tag 14: Wir setzen unsere Wanderung auf der Joatinga-Halbinsel fort und starten unsere Tagesetappe mit einem Aufstieg im Regenwald. Einmal oben angekommen gönnen wir uns eine Verschnaufpause bevor es weiter entlang der Küste zur Halbinsel Cairuçu geht. Dieser Pfad bietet ungehinderte Sicht auf das Meer, bevor er uns zum Strand von Martin de Sá leitet. Nach einer Abkühlung im Meer verlässt die Route die Küste landeinwärts ins Naturschutzgebiet Joatinga. Wir erreichen die andere Seite der Halbinsel. In Pouso Cajaíba, einem “Postkartendorf mit Postkartenstrand”, übernachten wir heute. Es bleibt ausreichend Zeit, die Seele baumeln zu lassen. 1xHomestay-ÜN.

Tag 15: Über einen engen Pfad geht es bergauf bis wir nach Mamangua Bay kommen, die wilde Landschaft hier erinnert an einen norwegischen Fjord. Nach der Anstrengung werden wir mit einem Bad in einer kristallklaren Lagune belohnt. 1xHotel-ÜN.

Die vorgelagerten Inseln der Bucht von Angra dos Reis ziehen Naturliebhaber in ihren Bann. Früher gerne als Versteck von Piraten genutzt, zählen heute das smaragdgrüne Wasser und die feinen Strände zu den Schätzen der Insel. Uns wird sicherlich nicht langweilig, denn zwischen Schnorcheln, Baden und Tauchen muss genügend Zeit eingeplant werden, den fangfrischen Fisch und die leckeren Meeresfrüchte zu kosten. Im Postkartenidyll tanken wir Sonne und Energie, denn das temperamentvolle Rio de Janeiro wartet auf uns! 2xHotel-ÜN.

Was wäre Rio de Janeiro ohne den Besuch des Zuckerhuts und der Christus Statue? Zu Beginn der Erkundung von Rio schweben wir mit der Drahtseilbahn auf den hoch aufragenden Granitbuckel und geniessen den 360° Rundumblick auf die wohl am schönsten gelegene Stadt Südamerikas. Die Strände Copacabana und Ipanema, die bewaldeten Berghänge und die geschwungenen Meeresbuchten, die zahlreichen Segelbooten als Ankerplatz dienen, wirken fast surreal. Auf zwei Rädern geniessen wir das pulsierende Leben von Rio und radeln im Anblick des Zuckerhuts entlang an den Strandpromenaden über den Flamengo Park bis in den historischen Kern der Stadt. An Bord eines hundertjährigen, öko-freundlichen Zuges schlängeln wir uns durch den, zum Tijuca Nationalpark gehörenden, gut erhaltenen atlantischen Regenwald. An der Christusstatue angekommen, liegt uns ganz Rio zu Füssen. 2xHotel-ÜN.

Je nach Abflug bleibt noch Zeit für letzte Besorgungen, Abflug Tag 20 und Ankunft Tag 21.

Mögliche Verlängerungen:
- Zusatznächte in Rio de Janeiro
- Iguazu-Wasserfälle: 3 Tage/2 Nächte, um die argentinische und brasilianische Seite zu erkunden.
Fragen Sie gerne bei uns an!

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 6'390.–
Zuschlag Einzelzimmer CHF 860.–
Zuschlag Flug CHF 170.–
Zuschlag Kleingruppe 7-8 Personen CHF 290.–

Reisedaten

15. Juli bis 04. August 2018 (Flugzuschlag)

12. August bis 01. September 2018 (Flugzuschlag)

16. September bis 06. Oktober 2018

07. bis 27. Juli 2019 (Flugzuschlag)

04. bis 24. August 2019 (Flugzuschlag)

01. bis 21. September 2019

Im Preis inbegriffen

  • Flug ab/bis Frankfurt
  • Inlandsflüge: Salvador - Campo Grande, Campo Grande - Sao Paulo
  • 11 Übernachtungen in landestypischen Hotels, Lodges und Pousadas
  • 6 Übernachtungen in einfachen Unterkünften
  • 1 Übernachtung in Privatunterkunft Paraty
  • 3-tägiges Trekking im Nationalpark Chapada Diamantina
  • 3-tägiger Lodge-Aufenthalt Pantanal
  • 4-tägiges Joatinga-Trekking an der Atlantikküste
  • Sämtliche Aktivitäten, Bootsfahrten, Jeep- und Fusspirsch im Pantanal
  • Fahrradtour in Rio de Janeiro + sämtliche Eintritte in Nationalparks,
  • Führer und Permits
  • Sämtliche Transfers, teils Charterfahrzeuge, Allrad-Fahrzeug, Zugfahrten, öffentliche Busse etc.
  • 17x Frühstück
  • 10x Picknick
  • 9x Abendessen
  • deutschsprachige Reiseleitung mit örtlichen Fahrern, Wanderführern und Naturführer im Pantanal

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flug ab/bis Schweiz
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

Anforderungen

Mitzubringen sind Kondition, Eigenmotivation und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen.