Namibias Süden

Selbstfahrerreise | Entdecken Sie mit dem Mietwagen während 12 Tagen die Kalahari Halbwüste, den beeindruckenden Fish River Canyon und die Sossuvlei, die höchste Düne der Welt. 

Namibia verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, weshalb es einfach und sicher ist, das Land zu bereisen. Es stehen die verschiedensten Mietfahrzeuge zur Auswahl und Sie können in vorgebuchten  Lodges und Hotels übernachten (auch Campingvariante möglich). Wir planen für Sie die passende Reiseroute, wobei diese genaustens Ihren Bedürfnissen angepasst ist.

Die gesamte Tour wird von uns für Sie vorgebucht: Wir organisieren die Miete des Fahrzeugs, die Transfers, die Übernachtungen und all die vorgesehenen Aktivitäten. Wir empfehlen Ihnen, mindestens zwei Wochen für eine Namibia-Reise einzuplanen. Während dieser Zeit werden Sie 2000 bis 3000 km zurücklegen. In Namibia wird links gefahren. Sie werden teils auf geteerten Strassen und teils auf Schotterpisten fahren, die in gutem Zustand sind. Sie können das ganze Jahr hindurch nach Namibia reisen. Die Wintermonate, die in die Zeit zwischen April and September fallen, sind jedoch kühler und bei Reisenden aus Übersee beliebter. Verschiedene Tour Varianten sind nachfolgend aufgezeigt. Programmänderungen nach Absprache und Ihren persönlichen Wünschen sind durchaus möglich.

Reisedauer

12 Tage

Ab - Bis

Windhoek

Ankunft und Transfer zur Lodge. Mitten im afrikanischen Busch können Sie sich im Garten und am Pool ausruhen, von wo Sie eine schöne Sicht auf das Farmland haben. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Farmrundfahrt.

Am Morgen übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren via Rehoboth und Kalkrand in die Kalahari. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie eine Naturrundfahrt im offenen Geländewagen in den bis zu 30 m hohen roten Längsdünen mit typischer Flora und Fauna der Kalahari Wüste.

Heute steht Ihnen eine längere Etappe bevor. Sie fahren durch aride Gegend mit vielen Sukkulenten wie Köcherbäume, deren abgestorbene Äste die Buschmänner als Köcher für ihre Pfeile benutzten. Diese Aloe-Art können Sie sich unterwegs beim Köcherbaumwald genauer anschauen. Unweit des Köcherbaumwalds befindet der „Spielplatz der Riesen“ (Giant’s Play Ground), uralte vulkanische Gesteinsformationen, die jeden Betrachter in eine faszinierende Fantasiewelt versetzen.

Der Fish River Canyon gilt als der zweitgrösste Canyon der Welt. Er ist etwa 160 km lang, stellenweise bis zu 27 km breit und 550 m tief. Wie eine Schlange windet sich in der Regenzeit das Wasser durch eine graubraune Felslandschaft in Richtung Orange River, dem Grenzfluss zu Südafrika. Dem gar nicht wild und eher harmlos anmutenden Fluss ist solch eine Erosionskraft eigentlich gar nicht zuzutrauen, und doch hat er dies im Laufe von vielen Millionen Jahren geschafft. Sowohl bei der Lodge als auch am Canyon gibt es viele Wandermöglichkeiten.

Die heutige, landschaftlich sehr eindrucksvolle Route führt Sie zuerst nach Süden und dann am Oranje Fluss entlang. Der Oranje Fluss bildet die Grenze zu Südafrika und fliesst durch eine traumhafte Wüstenlandschaft. Entlang des Oranje wird Luzerne und Wein angebaut. Das leuchtende Grün bildet eine willkommene Abwechslung zur sonst extrem trockenen Umgebung.

Für den heutigen Tag bietet sich Ihnen die Möglichkeit für einen Ausflug nach Lüderitz mit einem Besuch der Geisterstadt Kolmanskuppe. Im Jahre 1908 begann hier der Diamanten Rausch. Alles stürmte in die Wüste in der Hoffnung auf das schnelle Glück. Doch nach dem 1. Weltkrieg gingen die Diamantenfunde sehr stark zurück und die Ortschaft wurde zur Geisterstadt. Auf dem Rückweg können Sie noch bei den Wilden Pferden von Garub Halt machen.

Die Fahrt von Aus entlang des Namibrandes ist eine der schönsten und eindrücklichsten. Rechts der Strasse die Tirasberge und weite Landschaften, links die rotgelb leuchtenden Sanddünen. Sie beziehen Ihr Chalet mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Dünen, die Wüstenebene und die näheren Berge.

Das Namib Rand Nature Reserve ist ein Highlight für begeisterte Fotografen und Naturliebhaber. Am Vormittag und auch am Nachmittag werden Pirschfahrten angeboten. Sie fahren über die endlos erscheinenden Grasflächen gespickt mit den sagenumwobenen Feenkreisen, über kleinere Dünen und entlang mystisch geformter Bergformationen. Sie sehen Tiere wie Oryx Antilopen, Strausse und Springböcke, die in dieser ariden Wüstengegend zu überleben verstehen. Diese Landschaften sind wunderschön und strahlen eine besondere Ruhe aus, die jeder Seele guttut.

Heute haben Sie nur eine kurze Strecke zu fahren und Sie geniessen daher den Vormittag auf Wolwedans noch in vollen Zügen. Ihre nächste Unterkunft liegt ganz in der Nähe des Parkeingangs zum Sossusvlei und bietet Ihnen eine herrliche Aussicht auf das riesige Sandmeer im Westen und die Naukluftberge im Osten.

Am Nachmittag Fahrt ins Sossusvlei, zu den höchsten Dünen der Welt. Da die Sonne bereits recht tief steht, schimmern die hohen Sanddünen auf der einen Seite golden, gelb und rötlich, sind aber auf der anderen Seite dunkel und schattig. Dadurch hebt sich der Dünengrat messerscharf ab. Kleine Wanderung und Besichtigung des fotogenen Dead Vlei mit seinen abgestorbenen Baumstämmen. Auf der Rückfahrt zur Lodge Besichtigung des Sesriem Canyons.

Via Solitaire, wo Sie vielleicht den legendären Apfelkuchen probieren, fahren Sie zur Corona Gästefarm. Diese liegt am Fusse des Gamsbergs, der mit 2347m der dritthöchste Berg in Namibia ist. Die Gästefarm ist bekannt für Gastfreundschaft und hervorragendes Essen. Nach Kaffee und Kuchen geht es auf eine Farmrundfahrt in die raue und zerklüftete Landschaft der Umgebung. Von einem besonders schönen Aussichtspunkt aus erleben Sie den Sonnenuntergang bei einem Drink.

Weiterfahrt über den Gamsbergpass und das Khomas Hochland bis nach Windhoek und Rückgabe des Mietwagens. Anschliessend Transfer zu Ihrer Lodge in der Nähe des Flughafens, aber mitten in der weiten Buschsavanne. Sie unternehmen einen letzten Ausflug zum Sonnenuntergang und nach dem Nachtessen bewundern Sie nochmals in den klaren Sternenhimmel und hören vielleicht das Brüllen der Löwen.

Transfer zum Flughafen, Abflug am Nachmittag oder am Abend nach Europa.

Preise

Preis pro Person bei 4 Teilnehmer ab CHF 4’210.–
Preis pro Person bei 2 Teilnehmer ab CHF 4’720.–

Genaue Preisangaben sind auf Anfrage erhältlich.

Reisedaten

01. Januar bis 31. Oktober 2021

Start täglich möglich

Im Preis inbegriffen

  • 11 Übernachtungen in Hotels oder Lodges
  • 8x Halbpension
  • 2x Vollpension inkl. Aktivitäten
  • 1x Vollpension
  • Mietwagen
  • Aktivitäten wie beschrieben
  • Deutschsprachiges Informationspaket mit Kartenmaterial

Nicht im Preis inbegriffen

  • Flug ab/bis Schweiz
  • Übrige Mahlzeiten
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Benzin/Diesel
  • Eintritte in die Nationalparks
  • Optionale Ausflüge

Hinweise

Programmänderungen nach Absprache und persönlichen Wünschen sind möglich. Sollten gewisse vorgesehene Unterkünfte bereits ausgebucht sein, sind kleine Änderungen im Programm, Preisänderungen sowie Änderungen der inbegriffenen Mahlzeiten möglich.

Sie können das ganze Jahr hindurch nach Namibia reisen. Die Wintermonate, die in die Zeit zwischen April and September fallen, sind jedoch kühler und bei Reisenden aus Übersee beliebter. Verschiedene Tour Varianten sind nachfolgend aufgezeigt.


Ähnliche Angebote

Inspiration Weltweit...